Tsaziki
   Magazin für Spieleautoren 

 
Artikel von Günter Cornett - Gastautoren willkommen
 
  • Allgemeine Themen

    Aktualisiert am 8. April 2013:
     
    • 11 Sätze zum Urheberrecht von Spielen
      (vormals: 10 Sätze zum Urheberrecht)
       
    • Hinterlegung von Spielregelwerken zur Beweissicherung
      (vormals: Notatus - Hinterlegungsstelle und Treuhänder ...)
       
    • Ein Hai namens Zvezda - Hey! That's My Fish!
      ('Reich der Spiele-Artikel' vom 23.Nov. 2011 )

     
  • SAZ-Themen unzensiert:
     
     
 
    Tsaziki: Allgemeine Themen
 
  3. Apr. 07 /   8. Apr. 13 /   16. Juli 13 12 Sätze zum Urheberrecht von Spielen
Nach besten Wissen und Gewissen aber ohne Anspruch auf absolute Wahrheit versuche ich ein bisschen Klarheit in das Thema 'Urheberecht und Spiel' zu bringen.  
  3. Apr. 07 /   8. Apr. 13 Hinterlegung von Spielregelwerken zur Beweissicherung
Es wird immer wieder danach gefragt, wie man seine Autorenschaft nachweisbar dokumentiert. Hier ein paar Möglichkeiten.  
  13. Nov. 11 /   8. Apr. 13 Ein Hai namens Zvezda - Hey! That's My Fish!
Kann von einem Plagiat wirklich keine Rede sein?

Der große russische Spieleverlag Zvezda (hierzulande mehr bekannt unter seinem Label Sirius), besteht auf seinem 'Recht', fremde Spiele zu bearbeiten und mit anderer Autorenangabe zu veröffentlichen. Im Falle von 'Hey! That's My Fish!' sind die Änderungen marginal. Dennoch bedroht der plagiierende Verlag mich als Autor sogar mit Strafverfolgung, weil ich darüber berichte. 
26. Aug. 11 RA Theado: Recht kompliziert
"Fallen Gesellschaftsspiele ... unter das Urheberrecht?
Welchen Schutz genießen Autoren?
Welche bedeutenden Urteile haben Richter gefällt?
Der Rechtsanwalt Gregor Theado beantwortet in seinem Artikel diese und andere Fragen."
(Aus der Einleitung des Artikels auf www.zuspieler.de)  
26. Aug. 11 Kunterbunt versus Dobble: Plagiat oder was?
Reinhard Staupe, Spieleautor und Redakteur sieht sich in seinen Rechten verletzt - oder auch nicht. Sein öffentliches Statement ist mehrdeutig.

Ich verweise auf Artikel und Diskussionen im Netz:  
5. März. 09 Fabelhaftes Urheberrecht
Zum Urteil des Landgerichts Mannheim im Prozeß Knizia ./. Humboldt Verlag -

Dieser Artikel wurde am 27. Juni 08 für den inzwischen eingestellten SAZ-Blog geschrieben und jetzt auf www.reich-der-spiele.com veröffentlicht.  
10. Aug. 08 Zum Urteil Knizia ./. Humboldt
Links und Kommentare:
Das Urteil im Volltext,
diverse Blogbeiträge,
Stellungnahmen, Interviews,
Linktipps zum Urheberrecht.  
28. Juli 08 Gamster - Plattform für die Spielebranche
Gamster ist "ein soziales Netzwerk, speziell für die Spielebranche ... Jeder, der in irgendeiner Weise mit Spielen zu tun hat, ob beruflich oder als Hobby, kann ganz einfach und kostenlos Mitglied werden. Neben Verlegern, Autoren, Lizenznehmern, Journalisten, Veranstaltern etc. können somit zum Beispiel auch Spieler oder Sammler die Plattform nutzen, um Kontakte aufzubauen und zu pflegen."

Eine kritische Empfehlung von mir ...  
7. Mai. 08 Urheberrecht von Spielen: 3 Gerichtsurteile
Es gibt wohl nicht viele Urteile zum Urheberrecht an Spielen. Dennoch ist die Frage nach dem Schutz von Spielen, die uns Spieleautoren immer wieder verunsichert, schon vor Jahrzehnten Gegenstand von Gerichtsurteilen gewesen.

In diesem Artikel beschäftige ich mich mit den Urteilen des OLG München (1993), des OLG Frankfurt (1995) und des BGH (1961).  
4. April 08 Diskussion: Urheberrecht auf Spiele?
Interessante Diskussion in newsgroups zum Thema 'Gibt es Urheberecht auf Spiele?.  
10. Okt. 07 Autorenspieletag im Berliner Jugendclub Heckerdamm
Auf dem diesjährigen Autorenspieletag standen die Messeneuheiten im Vordergrund: Schmidt Spiele, Spiellabor, Bambus, Japon Brand und Jens Voigt. Aber es wurden auch Prototypen gespielt.  
  3. Apr. 07 Projekt Spiel: Kein-Spiel - kein Interview ...
Christian Beiersdorf zog seine Zusage für ein Interview zurück, das zeitgleich mit der Veröffentlichung eines von ihm vermittelten Spieles auf der Spieleautorenseite erscheinen sollte. Als Grund nannte er mein bisheriges Diskussionsverhaltens (im Spielbox-Forum).

Ich vermute aber, es hat auch damit zu tun, dass es die geplante Veröffentlichung im dritten Projekt-Spiel-Jahr gar nicht gibt. Ich hätte ihn schon ganz gern gefragt, weshalb ein Autor ein Spiel bei Projekt Spiel einreichen soll, wenn die Veröffentlichungschancen dadurch offensichtlich nicht wirklich steigen.  
  3. Apr. 07 Peer Sylvester: Montags-Blog eines Spieleautoren (www.spielbar.com)
Jeden Montag schreibt Peer, was sein Spieleautorenherz bewegt, z.B.
Die Würfel sind gestiegen (im Kurs) "... Ich finde es jedenfalls schade, dass ein gutes Kneipenwürfelspielbuch vermutlich mehr wirklich unterschiedliche Würfelspiele enthält als die aktuellen Verlagsankündigungen..."
Ich zeig euch mal was schlecht ist! "... Mein Vater machte einen Zug und setzte eine Spezialkarte ein. Er hatte gewonnen. Niemand sonst war an der Reihe gewesen. ..."
Von Spielen, Zünften und Verlagen "... Ich bin nicht eingetreten, denn ich habe immer mehr das Gefühl, es geht mehr darum die Autoren an die Verlage anzupassen ..."  
  3. Apr. 07 Die Spielbox meldet am 15.3.05:
Tom Wernecks Leitfaden für Spieleerfinder ist wieder lieferbar.
Er erscheint bereits in der 6. Auflage. Sie können ihn zum Preis von 5 EUR (inkl. Porto) beziehen beim w.nostheide verlag (Anschrift siehe Spielbox-Impressum) oder per Mail an barbara@nostheide.de.  
24. Sep. 06
+ 3. Okt. 06
Spielevorschläge: Prüfbericht von Projekt Spiel
und ein Interview mit dem Autor der eingereichten Spielvorschläge. 
29. Aug. 06 Spieletest extern: Hippodice
Auch wer mit seinem Spiel nicht in die Endrunde kommt, profitiert vom der Arbeit des Vereins. 
28. Aug. 06 Warum Tsaziki?
Ein paar Worte über Sinn und Zweck dieses Magazins und darüber, weshalb ich nicht mehr die SAZ-Webseite betreue. 
28. Jan. 06   Sudoku - Spiel ohne Autor
Wo Sudoku drauf steht, das verkauft sich gut. Etwa die Hälfte der Sudoku-Spiele kommt ohne Autor aus. Sind wir Autoren überflüssig?

In meinem Artikel Sudoku - Das Spiel, das in Massen vorkommt auf www.reich-der-spiele.com nehme ich 10 Sudoku-Spiele unter die Lupe. 
      Okt. 04 Umfrage: Erfahrungen mit Verlagen (pdf)
Meine Autorenumfrage hatte keine große Resonanz. Ich finde sie trotzdem lesenswert.;-) 
zurück zu: Allgemeine Themen


    Tsaziki: SAZ-Themen (unzensiert)

Diese Rubrik richtet sich überwiegend an Mitglieder der Spieleautorenzunft (SAZ).

Der SAZ-Vorstand 2007-2009 (Lutz Stepponat, Reiner Stockhausen, Henning Poehl, Stefanie Rohner) verweigert jedoch die inhaltliche Auseinandersetzumng innerhalb der SAZ und blockiert - gemeinsam mit der Redaktion der SAZ-News - durch dessen Zensur den ungehinderten Meinungsaustausch unter den Mitgliedern.

Stattdessen verweist der SAZ-Vorstand in seiner Stellungnahme (SAZ-News #29 vom 14.9.07) ausdrücklich auf "die Webseite von Günter Cornett bzw. auf den Bambus Newsletter" als geeigneten Ort auch für solche Themen, die meiner Meinung nach besser intern diskutiert würden.

- Günter Cornett, März 2009 -

Seit Februar 2010 bin ich aus der SAZ ausgeschlossen - im wesentlichen weil ich der Aufforderung des Vorstands gefolgt war, SAZ-Themen außerhalb der SAZ zu diskutieren. ;)

Günter Cornett August 2011
 

   
12. März 10 / 26. Aug. 11 SAZ-Ausschluss wegen öffentlicher Kritik
Die SAZ hat schon seit Jahren Probleme, Kritik zu akzeptieren. So brauchen nach offizieller Vorstandsmeinung (Sep.2007) Abmahnungen gegenüber dem Abgemahnten nicht begründet zu werden. Und schon die bloße öffentliche Diskussion ihrer Politik ist für die SAZ ein Ausschlussgrund.

Das Ausschlussverfahren ist hier dokumentiert:  
19. Juli 09 Cousinenwirtschaft - was sonst?
Andrea Meyer macht falsche Angaben in einer 'internen' Mitteilung nicht nur an manche SAZ-Mitglieder: Sie habe nie mit dem Übersetzer zusammengearbeitet, dessen Übersetzungen sie seinerzeit korrigiert und gelobt hatte ...  
18. Apr. 09 Zur Löschung des Threads im Spielbox-Forum: 'zensierte SAZ-News erschienen'
Am 28.März wurde im Spielbox-Forum der von mir am 21.März initierte Thread 'zensierte SAZ-News erschienen' gelöscht und ich für 12 Tage im Forum gesperrt.

In dem Thread kritisierte ich die Zensur der Mitgliederzeitung 'SAZ-News' durch Vorstand+Redaktion und verwies dabei auf die fünf SAZ-kritischen Artikel, die ich hier auf der Spieleautorenseite veröffentlicht habe
(s.u. alle Artikel vom 3. März 09).

Dieser Artikel enthält:
  • Informationen zur Löschung (u.a. mit einem Zitat von Forums-Moderator Matthias Hardel)
  • die wesentlichen Beiträge des gelöschten Threads
  • eine - inoffizielle - Erläuterung von Daniel Danzer (Mitglied in SAZ-Südwest/AK Medienpreis) zum SAZ-Medienpreis ALEX
 
03. März. 09 Die SAZ stellt Blog zum Urheberrecht ein - angeblich 'aus Kostengründen'
Ganz plötzlich und ohne die Autoren der Beiträge zu informieren, stellte die SAZ im November 2008 ihren erst wenige Monate alten Blog zum Thema Urheberrecht für Spiele ein.
Der 2.Vorsitzende Reiner Stockhausen teilte - erst auf mehrfaches Nachfragen - mit, der Betrieb dieses Blogs sei zu teuer.  
03. März. 09 Mehr Geld für manches 'Ehrenamt'
Nicht zu teuer ist es der SAZ, immer mehr für die 'ehrenamtliche' Übersetzung der SAZ-News auszugeben - trotz preiswerter Alternative.

Von dieser wissen allerdings die wenigsten in der SAZ. Andrea Meyer hat hier als leitende Redakteurin der SAZ-News (und ehemaliges Vorstandsmitglied) ein gewisses Informationsmonopol (welches sie bereits in anderer Sache durch plumpe Zensur der SAZ-News verteidigte - siehe unten, Artikel vom 15.Sep./10.Okt.: Zensur in den SAZ-News).  
03. März. 09 Urheberrecht contra Pressefreiheit?
Andrea Meyer entdeckt das Urheberrecht - als Argument gegen Pressefreiheit.

Dabei ist der Sachverhalt nicht ganz so simpel, wie sie den Mitglieder im Editorial der letzten SAZ-News glauben machen will. Ihre Angriffe gegen den Zoch-Verlag und den 'sich versteigenden bekannten Spielejournalisten' zeugen dabei nicht nur von Unkenntnis der Materie sondern belegen abermals ihr gestörtes Verhältnis zur Pressefreiheit.  
03. März 09 ALEX - Neuanfang mit zwei Medienpreisen
Da der bisherige AK Medienpreis die Arbeit einstellte, hat sich die Regionalgruppe 'SAZ-Südwest' bereit erklärt, den Preis weiterzuführen. Sie erneuerten das Wahlverfahren und führte einen zweiten Preis ein.

Anders als ihre Vorgänger zeigten sich aktive Mitglieder der SAZ-Südwest aufgeschlossen gegenüber Kritik an ihrer Arbeit. Zu kritisieren gibt es an diesem Start reichlich; aber erstmals besteht Anlaß zur Hoffnung, das SAZ-interne Kritik auf fruchtbaren Boden fällt - auch wenn die 'interne' Kritik aufgrund der Zensur der SAZ-News mal wieder öffentlich zu erfolgen hat.  
03. März 09 SAZ Verwaltungsrat: Kandidat unbekannt, Wähler auch
So wird es sein, wenn die geplante Satzungsänderung von der Mitgliederversammlung beschlossen wird: Der Verwaltungsrat soll nicht mehr - wie bisher - vom durch die Mitglieder gewählten Vorstand berufen werden, sondern sich automatisch aus den Vorsitzenden der AGs und AKs zusammensetzen.

Wer diese sind bzw. wer sie wählt, ist gegenwärtig zum großen Teil noch offen.  
8. Aug. 08 Stimmrecht für Nicht-Autoren
Anerkennung für geleistete Dienste oder institutionalisierte Klüngelei?

Und wer ist Spieleautor?  
27. Juli 08/
4. April. 08
SAZ: 'Gedankenaustausch'?
Plötzlich versperrt ein Baustellenschild den Zugang zur SAZ-Seite. 'Förderung des Gedankenaustauschs unter den Spielautoren' ist dort als neues Ziel der SAZ-Arbeit vermerkt.

George Orwell lässt grüßen. Das Gegenteil geschieht: In den SAZ-News wird die bisher schon praktizierte Zensur zur offiziellen Richtlinie.

Und auf Protokolle von Mitgliederversammlungen warten die Mitglieder vergebens.  
10. Okt. 07 SAZ-Vorstand: Eine Abmahnung braucht keinen konkreten Grund
Abmahnungen dienen normalerweise dazu, jemanden zu bewegen, ein bestimmtes Verhalten zu ändern. Hierzu ist es unerläßlich, dem Betroffenen das beanstandete Verhalten konkret zu benennen. Nicht so bei der SAZ, wo eine Abmahnung 'demokratisch legitimiert' werden kann. So spart der Vorstand sich eine für ihn peinliche konkrete Begründung.

Die auf der SAZ-Webseite veröffentlichte "Stellungnahme des SAZ-Vorstandes zum Artikel von Günter Cornett SAZ contra Presse- und Meinungsfreiheit" gebe ich hier kommentiert wieder.  
15. Sep./ 10. Okt. 07 Zensur in den SAZ-News (pdf 250 kb)
Noch in den SAZ-News Nr.28 hatten vier SAZ-Funktionäre meinen Artikel gleich in der selben Ausgabe kommentiert, ohne darüber mit mir Rücksprache zu halten. Nun, in der Nr. 29, darf ich nicht einmal darauf antworten.

Darüberhinaus werden folgende von mir behandelte Themen den Mitgliedern vorenthalten:
 
  • Meine Entlassung als redaktionell verantwortlicher Webmaster, insbesondere die Gründe dafür.
  • Die Abmahn-Abstimmung vom Februar 2007

In der erwähnten Stellungnahme begründet der SAZ-Vorstand die Ablehung meines Artikels mit angeblichen Unwahrheiten, ist aber nicht bereit, diese konkret zu benennen. Darüberhinaus lehnt er die Diskussion dieser Themen in den SAZ-News für die Zukunft generell ab.

Dem zensierte Artikel stelle ich die - stattdessen in den SAZ-News veröffentlichte - Stellungnahme des SAZ-Vorstands voran:  
5. Sep. 07 SAZ contra Presse- und Meinungsfreiheit
Die SAZ beschließt eine Abmahnung und weiß nicht warum.
Kritische Äußerungen zum ALEX-Medienpreis im Bambus Newsletter haben Konsequenzen.  
  3. Apr. 07 SAZ im Winterschlaf: Urheberrecht nicht so wichtig
Die Weltbank schreibt einen Spieleautorenwettbewerb aus. Der siegreiche Autor soll die Eigentumsrechte an dem Spiel ohne Gegenleistung an die Weltbank abtreten. Die SAZ findet das nicht beanstandenswert sondern geht davon aus, dass der 'mündige Spieleautor' es von selbst merkt, dass das sittenwidrig ist.

Und ich finde es immernoch ausgesprochen schäbig, wie die SAZ ihren Ehrenzunftmeister 'ehrt'.  
30. Sep. 06Informationsquellen über Alex Randolph
Auf der SAZ-Seite befindet sich seit (imho) 16. Sep. 06 ein kurzer Text über Alex Randolph. Immerhin ein Anfang. Mehr ... 
29. Aug. 06 Der ALEX - ein Medienpreis?
"Der Medienpreis soll vor allem dazu anregen, mehr über Spiele und Spielen zu berichten."
(Rainer Stockhausen, AK Medienpreis der SAZ).
Doch warum versteckt sich dieser Medienpreis? 
28. Aug. 06 Warum Tsaziki?
Ein paar Worte über Sinn und Zweck dieses Magazins und darüber, weshalb ich nicht mehr die SAZ-Webseite betreue. 
 
SAZ-Internes (passwortgeschützt*):

 
26./30. Sep. 06 Es geht doch: Unser Vorstand hat reagiert! (zu: Dringend gesucht: Kein Interviewpartner)
29. Aug. 06 ALEX Medienpreis
29. Aug. 06 Dringend gesucht: Kein Interviewpartner


Ich verwende hier die gleichen Zugangsdaten wie für den passwortgeschützten Bereich der SAZ-Seite, da ich nicht überprüfen kann, ob jemand SAZ-Mitglied ist. SAZ-Mitglieder haben Benutzername und SAZ-Passwort von der SAZ-Geschäftsstelle erhalten bzw. können es dort erfragen.

Home     Sitemap     Kontakt     Em@il